06.03.2020
Nr. 188

 

 

Mit einer überdeutlichen Mehrheit von 94% wurde am 15.01.2020 der Weg für eine neue Satzung  und damit einer neuen Struktur frei gegeben. Nun würden wir uns freuen, wenn nicht nur die über 170 Mitglieder vom 15.01. wieder dabei wären, sondern am 25.03. noch mehr Eltern und Mitarbeiter*innen kommen würden. Sollte die neue Satzung veraschiedet werden, werden im Anschluss die neuen Aufsichtsräte gewählt, die ab dem 12.3. vorgestellt werden. Diese werden am Anfang ihrer Verantwortung die neuen ausgeschriebenen geschäftsführenden Vorstände für Pädagogik / Personal und Finanzen aussuchen und einstellen und damit auf den Erfolg der neuen Struktur einen entscheidenden Einfluss haben. Daher sollte die Wahl der Aufsichtsräte auf Basis einer möglichst großen Anzahl von Vereinsmitgliedern erfolgen.

Herzliche Grüße
Christian Manzius für die Schulverwaltung

Information zu Windpockenerkrankung in der Schule
Bei Fragen wenden Sie sich bitte ans Gesundheitsamt

 Sehr geehrte Eltern,

in der Rudolf Steiner Schule, Freie Waldorfschule e.V., welche Ihr Kind besucht, ist ein/e Schüler/in an Windpocken erkrankt.

Windpocken (Varizellen) sind eine sehr leicht übertragbare Krankheit, die durch das Varizellen-Virus verursacht wird.

Windpocken-Ausbrüche lassen sich an Schulen leider nicht immer verhindern und können sich manchmal über mehrere Monate erstrecken. Kinder mit einem gesunden Immunsystem haben allerdings in der Regel einen unkomplizierten Krankheitsverlauf.

Windpocken können jedoch auch schwer verlaufen, besonders gefährdet sind:

• 

Neugeborene in den ersten 12 Tagen

• 

Personen mit stark geschwächter Immunabwehr

• 

Personen mit starker Neurodermitis

• 

Patienten unter immunsuppressiver Behandlung ( z.B. Cortison oder Chemotherapie)

• 

Schwangere Frauen ( Risiko für Fehlbildungen, Übertragung auf das Neugeborene)

Seit 2004 ist die Varizellen-Schutzimpfung in Deutschland für alle Kinder und Jugendlichen eine öffentlich empfohlene Impfung.

Wir möchten Sie daher bitten, den Impfschutz Ihres Kindes zu überprüfen. Wenn Ihr Kind noch nicht geimpft wurde und auch die Windpockenerkrankung noch nicht durchgemacht hat, empfehlen wir an dieser Stelle, die Impfung in den nächsten Tagen durchführen zu lassen. Damit lässt sich die Anzahl der empfänglichen Kinder an der betroffenen Schule reduzieren und ein möglicher Windpocken-Ausbruch begrenzen.

• 

An Windpocken erkrankte Schüler/innen und Lehrer dürfen zunächst die Schule nicht besuchen. Eine Woche nach Beginn einer unkompliziert verlaufenen Erkrankung ist der Schulbesuch ohne ärztliches Attest dann wieder möglich.

• 

Kontaktpersonen (z.B. Mitschüler/innen aus der Schule sowie der Ganztagsbetreuung) müssen nicht vom Schulbesuch ausgeschlossen werden, s o l a n g e sie erlangte Immunität (durchgemachte Erkrankung oder vollständiger Impfschutz) nachweisen können. Ansonsten gilt ein Ausschluss aus der Gemeinschaftseinrichtung für 16 Tage nach letztem Kontakt mit dem/der Erkrankten.

Durch die Varizellen-Schutzimpfung (in Kombination mit weiteren sehr wichtigen Impfungen) können Sie Ihr Kind und auch gesundheitlich besonders gefährdete Personen aus Ihrer Umgebung schützen.

Für den Schulbesuch ist es unerlässlich, den Impfstatus zu kennen. Bitte geben Sie daher am nächsten Schultag Ihrem Kind den Impfausweis mit, damit der Impfstatus durch die Schule überprüft werden kann.

Telefonische Anfragen können Sie richten an:

die Vermittlung des Fachservice Gesundheit und Verbraucherschutz (0271 333-2800)

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Dr. Christoph Grabe

____________________________________________________________


Liebe Eltern,

jedes Kind hat in den ersten Schuljaren eine Flöte. In der ersten Klasse die pentatonische Choroiflöte, dann ab der 3. Klasse eine Sopranflöte. Nachdem die Flöten intensiv gespielt wurden, wurde sicher manch eine weitergegeben und so manch eine Flöte irgendwo vergessen. Für die erste Klasse suche ich noch gebrauchte Flöten die weitergereicht werden können. Wer hat noch eine pentatonische Flöte, die noch gut klingt und die Sie weiterreichen möchten? Die erste Klasse freut sich! Melden Sie sich bei Welmoed Stollwerck (wsto3@web.de /0271 484558) Herzlichen Dank!
____________________________________________________________

A N Z E I G E N
________________________________________________

Der Waldorfkindergarten am Häusling bietet ab dem 1. 8. 2020 zwei Praktikumsstellen für ein Jahrespraktikum (FOS Klasse 11).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ansprechpartnerin: Frau Böhm

Tel. 0271/231 99 33, vormittags, oder imfo@waldorfkindergarten-siegen.de

____________________________________________________________________________________