27.08.2019
Nr. 161


Die Schule startet wieder!

Hier die ersten wichtigen Termine:

 

S C H U L S T A R T - 2019

Liebe Schüler*innen, Eltern und Kollegen*innen,

morgen am Mittwoch, den 28.08.2019 geht die Schule ganz normal zur ersten Stunde wieder los!

Wir beginnen das neue Schuljahr dann um 9.00 Uhr mit der Anfangsfeier im Festsaal bis ca. 9.30 Uhr.
Schulschluss am ersten Schultag ist wie immer 10.50 Uhr; die Busse fahren um 11.00 Uhr.

Am zweiten Schultag, Donnerstag, den 29.08.2019 haben wir mit der Einschulungsfeier ab 10.30 Uhr den ersten Höhepunkt des Schuljahres.
Gemeinsam mit den neuen Eltern und der Schulgemeinschaft begrüßen wir die neue 1. Klasse bis ca. 11.30 Uhr. Danach Unterricht nach Stundenplan.

Die Eltern unserer Fahrschüler*innen beachten bitte die zum Teil angepassten Pläne der Verkehrsbetriebe.

Wir freuen uns auf ein interessantes, spaßiges, herausforderndes und lehrreiches Schuljahr 2019/20!

Herzliche Grüße
Ihr Schulverwaltungsteam

Mehr...

"HELDEN AUF DEM NOTENBLATT" - Familienkonzert der Partner Philharmonie Südwestfalen - Rudolf Steiner Schule Siegen - Kultur Stadt Siegen

 

Sehr geehrte KiTa-Teams + Grundschulkollegien,
liebe Eltern, liebe Freunde und Partner,

wir laden Sie und ihre Kinder herzlich zum Familienkonzert der Projektpartner

PHILHARMONIE SÜDWESTFALEN + KULTUR SIEGEN +
RUDOLF STEINER SCHULE SIEGEN FREIE WALDORFSCHULE ein:

Sonntag, den 15.09. um 16.00 Uhr im Festsaal
der Rudolf Steiner Schule

auf dem Giersberg, Kolpingstr. 3 in Siegen

FREIER EINTRITT

Das Mitmach-Konzert wendet sich an KiTa-Kinder, die nächstes Jahr eingeschult werden bis zu Schüler*innen der 6 Klasse. Die Fritz-Busch-Musikschule der Stadt Siegen bereitet Ihre Schüler*innen ebenfalls auf das Konzert vor.
Nach der erfolgreichen Veranstaltung im letzten Jahr unter dem Titel "Einfach Tierisch", wollen wir dieses Angebot etablieren und nun jedes Jahr zur Verfügung stellen!

DIRIGENT: Heinz Walter Florin

Bekannt geworden ist Heinz Walter Florin insbesondere durch seine Konzerte mit weltweit renommierten Sinfonieorchestern, durch eigene, auch vom Rundfunk produzierte Kompositionen sowie durch die Orchestrierung großer Filmmusiken. Florin ist ein erfahrener und gefragter Künstler bei Musikfestivals.
Aus der Zusammenarbeit mit internationalen Orchestern sind zahlreiche Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen entstanden. Der Künstler ist mit zahlreichen international herausragenden Solisten gemeinsam aufgetreten, etwa mit Sol Gabetta, Juan Diego Flores und René Kollo.

MODERATION: Martina Oberhauser

https://kinderkonzerte.jimdo.com/

Mit Spunk fing alles an. Als bekennender Pippi-Langstrumpf-Fan fand ich als Neunjährige diese Wortschöpfung Astrid Lindgrens großartig. Inspiriert von der Idee des Wörtersammelns, fing auch ich damit an.  In meinem Arbeitszimmer gibt es bis heute eine Stelle mit Zetteln, auf denen gefundene Wörter stehen. Für mich sind sie wie kleine Schätze. Denn aus einem einzigen Wort, kann eine ganze Geschichte entstehen. Ich konzipiere und moderiere für das Münchner Rundfunkorchester die Kinderkonzertreihe „Zwergerlmusiken“, stehe für verschiedene Orchester als Erzählerin auf der Bühne und erfinde mit dem Komponisten Franz Kanefzky leidenschaftlich gerne neue Kinderkonzerte. Dabei sind die schönsten Augenblicke, wenn eigene Ideen auf der Bühne zum Leben erwachen und Menschen berühren.

 

Ihr Christian Manzius

Mehr...

 

ADVENTSBASAR 2019

Liebe Eltern, auch in diesen Jahr möchten wir am  "Basar" wieder  Marmelade anbieten. Hierfür benötigen wir eure Hilfe.

Wir treten mit dieser Bitte so früh an euch heran, weil jetzt Erntezeit ist.

Es wäre schön, wenn von Elternhäusern, die Marmelade herstellen, eine Spende abgegeben werden könnte, die dann kurz vor dem Basar bei uns abgegeben werden kann. 

Ihr Basarkreisteam

 

Ein Mädchen sitzt mit einem Tablet am Schreibtisch.

Die künstlich intelligente Gesellschaft - WDR Tiefenblick

Empfehlung von Christian Manzius:

Hier der Link: https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/tiefenblick/kuenstliche-intelligenz-gesellschaft-100.html


WDR TIEFENBLICK

Künstliche Intelligenz durchzieht immer weitere Lebensbereiche – von der Arbeit über die Bildung, das Spiel und die Liebe bis hin zu Militär und Verkehr. Wie verändert sie unser Leben und wie könnte sie aussehen, die künstlich intelligente Gesellschaft?
Es sind Menschen, die Computer und Roboter entwerfen. Doch immer häufiger ist die Technik in der Lage, sich eigenständig weiter zu entwickeln und veränderten Bedingungen anzupassen. Fachleute sprechen von selbstlernenden Systemen. Gesteuert werden sie von Algorithmen, die zwar von Programmierern für bestimmte Aufgaben erdacht wurden, aber auch zu überraschenden Folgen und Nebenwirkungen führen können.
Explizit für den Bildungsbereich ist Teil 7 >>>

Teil 7: Lernen fürs Roboter-Zeitalter
Von Silvia Plahl

Das Leben mit Künstlicher Intelligenz verlangt eigene Fähigkeiten – eine “KI-Kompetenz”. Doch was genau ist das?

Intelligente Tutorensysteme übernehmen Lehraufgaben, soziale Roboter oder Avatare agieren als Lernpartner. Das Lernen wird individueller, autonomer und selbstverantwortlicher. Jung wie Alt können davon profitieren – nicht, weil sie alle programmieren, sondern weil sie das KI-Prinzip verstehen und bewusst einsetzen. Digitale Bildung heißt künftig: Maschinell erzeugte Inhalte einschätzen können, die Bedeutung von Daten kennen und daneben selbst im Denken kreativ und emotional intelligent zu sein.

Hier der Link: https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/tiefenblick/kuenstliche-intelligenz-gesellschaft-100.html

Mehr...

ERINNERUNG SCHULSPINDE

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

auf Wunsch und in Zusammenarbeit mit der Schülervertretung und dem Baukreis unserer Schule werden wir auch im Schuljahr 2019/12 Schließfächer an Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 13 für jeweils ein Jahr vermieten.

Wer schon stolzer Nutzer eines Faches ist und dieses auch im nächsten Schuljahr behalten möchte, gibt unter Angabe der aktuellen Schließfachnummer wieder einen ausgefüllten Vertrag ab. Die Verlängerung benötigten wir bis spätestens Freitag, den 12. Juli. (Bitte über den Sommerferien das Fach restlos leeren, damit wir evtl. Wartungsarbeiten durchführen!)

Wer sich für das kommende Schuljahr neu ein Fach sichern möchte, kann ab sofort den beiliegenden Vertrag im Sekretariat abgeben. Die Schlüssel gibt es ab dem ersten Schultag nach den Sommerferien, Mittwoch den, 28. August.

Wer er sein Fach in Zukunft nicht mehr nutzen möchte, sollte seinen Schlüssel bitte bis spätestens am letzten Schultag vor den Sommerferien abgegeben haben.

Der Nutzungsvertrag würde verteil oder finden Sie auf unserer Homepage, den Sie bitte im Schulsekretariat abgeben. Den Schlüssel erhalten die Schüler im Sekretariat nur gegen Barzahlung der Gebühr für die einjährige Nutzung in Höhe von 10,00 € (bitte möglichst passend).

Ihr Schulverwaltungsteam

Maike Finnern, Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) gegen Grundgesetz und Urteilsfähigkeit der Eltern

 

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit: Kaiser-Wilhelm-Straße 89 20355 Hamburg
Fon +49 (40) 34107699-6 Fax +49 (40) 34107699-9
pr@waldorfschule.de www.waldorfschule.de
Vincent Schiewe E-Mail schiewe@waldorfschule.de Hamburg, 09.08.19

Freie Schulen liegen im Trend.

Auf Grund der besonderen Pädagogik entscheiden sich immer mehr Eltern, ihr Kind auf eine Waldorfschule zu schicken. Kürzlich forderte Maike Finnern, Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) die Politik auf, dem „Privatschulboom“ entgegenzuwirken. Freie Schulträger sind jedoch ein wichtiger Teil des Bildungswesens in Deutschland und die Eltern haben das freie Recht, sich für die Pädagogik ihrer Wahl zu entscheiden.

„Die Forderung der GEW, dem «Privatschultrend» entgegenzuwirken, weil sich immer mehr Eltern für eine nicht-staatliche Schule entscheiden würden, ist nicht vereinbar mit dem Grundgesetz und spricht den Eltern die Urteilsfähigkeit ab, selbst über die richtige Schule für ihr Kind entscheiden zu können“, so Henning Kullak-Ublick, Vorstandssprecher im Bund der Freien Waldorfschulen (BdFWS). Freie Schulträger sind ein wichtiger Teil der Zivilgesellschaft und sorgen für eine breite Vielfalt im Bildungswesen.
Der BdFWS fordert vielmehr von der Politik, durch bessere Schulgesetze den Zugang zu einer echten Chancenvielfalt für die Schüler*innen zu eröffnen: „Durch die finanzielle Benachteiligung der Schulen in freier Trägerschaft sind die Schulen gezwungen, ihre Kosten über Elternbeiträge oder Drittmittel zu decken“, so Kullak-Ublick weiter.

Waldorfschulen stehen für alle Kinder offen, auch für Familien, die sich kein Schulgeld leisten können. Die Solidargemeinschaft der Schule gleicht die fehlenden Finanzmittel aus. „Aber in sozio-ökonomisch schwächeren Regionen wirkt sich die staatliche Benachteiligung der freien Schulträger besonders negativ aus, weil es nicht genug finanzstarke Elternhäuser gibt, die das ausgleichen können. Waldorfschulen in sozialen Brennpunkten können sich finanziell nur tragen, wenn sie massive Unterstützung durch Spendenmittel erhalten“, argumentiert Kullak-Ublick. Dabei sei die Pädagogik durch das gemeinsame Lernen von Klasse 1 bis 12 gerade für die Integration und Chancengleichheit besonders geeignet.

Bund der Freien Waldorfschulen e.V. Die derzeit 245 deutschen Waldorfschulen haben sich zum Bund der Freien Waldorfschulen e.V. (BdFWS) mit Sitz in Stuttgart zusammengeschlossen, wo 1919 die erste Waldorfschule eröffnet wurde. In Deutschland besuchen 88.000 Schülerinnen und Schüler eine Waldorfschule. Seit 2013 sitzt die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BdFWS als Zweigstelle in Hamburg. Die föderative Vereinigung lässt die Autonomie der einzelnen Waldorfschule unangetastet, nimmt aber gemeinsame Aufgaben und Interessen wahr.

 

Mehr...

________________________________________________

Wir suchen ab sofort eine Betreuungskraft
in unserer Nachmittagsbetreuung für die Sek I
(OGS – Mittelstufe Klasse 5 - 7)
für 10 Wochenstunden / täglich 2 Stunden

Arbeitsumfang:

Von Montag bis Freitag werden die SchülerInnen von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr vor allem bei den Hausaufgaben betreut, nachdem sie vorher in der Schulküche gegessen haben. Darüber hinaus sind mögliche Projekte zu koordinieren und zu begleiten. Je nach Unterrichtssituation öffnen wir in Ausnahmefällen die OGS auch mal um 12 Uhr. Zwei Betreuer*innen kümmern sich gemeinsam aber zum Teil zeitversetzt um ca. 15 bis 20 Schüler*innen.

Die Betreuungskraft braucht:


> Flexibilität, Kreativität und Improvisationsfähigkeit,
> eine positive Beziehung zu der Altersstufe der Klassen 5 bis 7,
> Kenntnis der Waldorfpädagogik,
> Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen.


Die Betreuungskraft sollte:

> offen für die Belange der SchülerInnen sein,
> den SchülerInnen die Grenzen für die Arbeit in der OGS Sek I aufzeigen,
> Eigenverantwortung übernehmen,
> mit Formen des selbstständigen Lernens vertraut sein,
> die SchülerInnen in ihrer Arbeit unterstützen und fördern,
> ohne den Anspruch auf therapeutische Förderung oder Nachhilfe.

 

Bewerbungen bitte im Schulsekretariat oder direkt in der Geschäftsführung einreichen.

 

 ________________________________________________________________________________

freunde 3

WIR SUCHEN DRINGEND: Freiwilligendienst an der RSS - DAS LEBEN HAT VIEL ZU BIETEN – DU AUCH!

 

Seit dem Schuljahr 2014/15 können Sie sich im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) oder eines Bundesfreiwilligendienstes (BFD) an unserer Schule engagieren. Als Partner arbeiten wir mit den „Freunden der Erziehungskunst“ zusammen, die mit über 1.200 Freiwilligen im Jahr eine der größten und erfahrensten Trägerorganisationen für Freiwilligendienste sind. Wir sind eine der über 300 Einsatzstellen in Deutschland und suchen für das Schuljahr 2018/19 (Ende August/Anfang September) insgesamt drei Menschen, die bei uns das FSJ oder BFD absolvieren.

Hier die Infos als Pdf: DAS LEBEN HAT VIEL ZU BIETEN
Hier der Link zu unserem Partner:  Infoseiten Freiwilligendienste

Wer kann teilnehmen?

• bereit sein, sich für ein Jahr für einen Freiwilligendienste zu verpflichten (kürzere und längere Zeiten sind ggf. nach Absprache möglich)

• gewillt sein, sich in ein neues soziales und arbeitspraktisches Umfeld zu integrieren und sich dort für andere zu engagieren

• deutsche Staatsbürgerin oder Staatsbürger sein oder Ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben

• Ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben

 

Arbeitsbereiche an unserer Schule

• Klassenhelfer/in im Hauptunterricht der Klassen 1 – 4

• Unterstützung im heilpädagogischen Bereich im Fachunterricht

• Arbeit mit Schüler/innen in den Nachmittagsbetreuungen

• Weitere Aufgabenfelder an der Waldorfschule Siegen

 

Seminare und pädagogische Begleitung

Die Arbeit in den Einsatzstellen wird von den Freunden pädagogisch begleitet. Während der 25 Bildungstage, die in fünf Blöcken zu je fünf Tagen gehalten werden, geht es um einen bereichernden Austausch der Teilnehmenden. Gleichzeitig werden Sie darin unterstützt, Ihre Erfahrungen für weitere Schritte nutzbar zu machen. Außerdem gibt es an unserer Schule für Sie einen Mentor.

 

Leistungen

Durch die staatliche Förderung der Programme und die Beiträge der Einsatzstellen sind folgende Leistungen sichergestellt:

• ein monatliches Taschengeld, durchschnittlich in Höhe von 300 Euro

• nach Vereinbarung ggf. Fahrtkostenzuschuss

• ggf. freie Verpflegung in der Einrichtung

• Urlaubsanspruch zwischen 24 und 30 Tagen

• Sozialversicherung (Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung)

• Unfallversicherung und Haftpflichtversicherung während der Arbeit

• pädagogische Begleitung, Beratung und Betreuung

• kostenfreie Teilnahme an den 25 Bildungstagen pro Jahr (aufgeteilt in fünf fünftägige Seminarwochen)

• Übernahme der kostengünstigsten Anreise zu den Seminaren

• Ausweis für den Freiwilligendienst (der ggf. Vergünstigungen ermöglicht)

• Anspruch auf Kindergeld, Halbwaisenrente, Waisenrente

• organisatorische und administrative Begleitung des Freiwilligendienstes

• Hilfe bei der Vermittlung einer geeigneten Einsatzstelle

• Qualitätssicherung der Einsatzstellen

• Zertifikat über den Freiwilligendienst

Bewerben

Es gibt KEINE Bewerbungsfrist! D.h. allgemein gilt, dass eine Bewerbung für einen Freiwilligendienst über die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e.V. jederzeit möglich ist. Der Freiwilligendienst beginnt in der Regel im August/ September eines jeden Jahres. Wir empfehlen jedoch, frühzeitig die Bewerbung in die Wege zu leiten, um eine der Einsatzstellen Ihrer Wahl zu bekommen.

 

Sprechen Sie uns gerne auch direkt an; wir freuen uns auf Sie:

Rudolf Steiner Schule Siegen – Freie Waldorfschule e.V. Kolpingstr. 3 (auf dem Giersberg) / 57072 Siegen

Christian Manzius (Geschäftsführung), 0271/48859-11, manzius@waldorfschule-siegen.de

 

Mehr...

A N Z E I G E N

_________________________________________________________________________________

Verkaufe eine sehr wenig genutzte Schneider F-Alt Blockflöte Barock, Modell Primus ohne Klappe für 60€.Bei Interesse bitte SMS oder Whats App unter 0176-504 394 55

_________________________________________________________________________________

 

_________________________________________________________________________________