13. Januar 2017
Ausgabe Nr. 57

 

Wir wünschen ein gutes neues Jahr!

Winteransicht (3)

Informationen zu winterlichen Witterungsverhältnissen!

Alle Jahre wieder: An alle Eltern, SchülerInnen und LehrerInnen der RSS Siegen: Auch aufgrund schwieriger Witterungsverhältnisse kann die Rudolf Steiner Schule Siegen, wie auch keine anderer staatlicher oder freier Schulträger, eigenständig den Schulbetrieb einstellen. Je nach Anfahrtssituation der Kinder gilt diese Regelung:

INFO SCHULMINISTERIUM >>>

Extreme Witterungsverhältnisse 

Findet Schule auch bei Schnee und Eis statt? 

Grundsätzlich gilt in Nordrhein-Westfalen folgende Regel: Bei plötzlich eintretenden extremen Witterungsverhältnissen – also zum Beispiel bei starkem Schneefall – entscheiden morgens die Eltern, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist. Volljährige Schülerinnen und Schüler entscheiden selbst. Wichtig ist, dass Schülerinnen und Schüler sicher und gesund zur Schule kommen. Wenn sich Eltern dafür entscheiden, ihr Kind nicht zur Schule zu schicken, muss die Schule darüber unverzüglich, am besten per Telefon noch am selben Morgen, informiert werden. Das Gleiche gilt auch für die volljährigen Schülerinnen und Schüler, die sich entscheiden, aufgrund der extremen Witterungsverhältnisse nicht zur Schule zu gehen. Da das Nichterscheinen in der Schule in derartigen Fällen entschuldigt ist, können Schülerinnen und Schülern hieraus auch keine negativen Konsequenzen entstehen. Für versäumte Klassenarbeiten bieten die Schulen einen Nachschreibetermin an.

BITTE INFORMIEREN SIE SICH FÜR KOMMENDEN MONTAG, DEN 16.01. IN DEN MEDIEN UND AUF UNSERER HOMEPAGE ÜBER DIE AKTUELLE LAGE! FÜR DEN HEUTIGEN FREITAG HABEN WIR DEN NORMALEN SCHULBETRIEB AB 10.00 UHR EINGESTELLT. DIE BETREUUNG FÜR DIE ANWESENDEN SCHÜLER UND DEN NACHMITTAGSBETREUUNGEN IST STETS GESICHERT.

Herzliche Grüße Der Verwaltungsrat

Kurzrückblick Zukunftstagung "2025" in Stift Keppel

Was macht eine gute Waldorfschule Siegen im Jahr 2025 aus?
TAGUNG im Stift Keppel vom 9. bis 10.Dezember 2016         

Zum vierten Mal seit 2009 haben sich KollegenInnen, Eltern und SchülerInnen zu einer gemeinsamen Tagung im Stift Keppel zu Zukunftsfragen unserer Schule getroffen. 

Die erste Tagung fand vom 4. bis 5. Dezember 2009 unter dem Arbeitstitel „Generationswechsel“ statt. Teilnehmer waren damals Vorstände, Aufsichtsräte und Schulführungsmitglieder. Gruppen zu folgenden Themen bildeten sich rund um den Generationswechsel: Alleinstellungsmerkmale RSS Siegen / Kurs Waldorfpädagogik / Öffentlichkeitsarbeit / Qualifikationsprogramm für Neueinsteiger / Finanzen / Planung Generationswechsel.
Wesentliches Ergebnis der ersten Tagung: Aus dem großen Fragezeichen und dem Nebel vor dem Berg namens „Generationswechsel“ wurde eine überschaubare und planbare Aufgabe, für die wir einen Anfang gefunden hatten. 

Die zweite Tagung fand vom 28. bis 29. Januar 2011 unter dem Motto „ Die Zukunft kommt näher“ statt. Der Teilnehmerkreis wurde damals auf Kollegiumsmitglieder ohne Ämter in Schulverwal­tungsgremien erweitert. Hier wurde nahtlos an den Themen aus 2009 weitergearbeitet und aus einer ersten Zwischenbilanz der weitere Weg konkretisiert. Als herausforderndes Thema kam hinzu die Entwicklung einer neuen Gehaltsordnung für das Kollegium als Grundvoraussetzung für die Gewinnung neuer Kolleginnen und Kollegen. 

Zu einer dritten Tagung waren im September 2015 Vorstände, Aufsichtsräte, das gesamte Kollegium, Eltern- und Schülervertreter unter der Überschrift „Wo stehen wir und wo geht´s hin“ eingeladen. 30 Menschen aus allen Gremien und Gruppen sind dem gefolgt, so viele wie nie zuvor. Als feste Größe hatten wir wieder zur Unterstützung bei der Gestaltung und Moderation unseren langjährigen Schulentwicklungsbegleiter Herrn Harslem dabei.
Trotz des bewusst frei gelassenen Themenbereiches stand neben dem roten Faden der letzten Jahre „Generationswechsel“ die Frage um die Gründung eines Waldorf-Berufskollegs bzw. die Entwicklung einer Fachoberschule mit dem Schwerpunkt „Gestaltung“ als Hauptthema im Raum.
Das inhaltlich gewollte Projekt Berufskolleg wurde nach Beschluss im Oktober auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. 

Die Einladung zur vierten Tagung stand unter dem Motto einer Zukunftstagung, auf der wir einen intensiven Blick auf die Fortentwicklung unserer Schule werfen wollten. Im Mittelpunkt stand die Frage: „Was macht eine gute Waldorfschule Siegen im Jahr 2025 aus?“ In der Vorbereitungszeit kristallisierten sich drei zentrale Arbeitsfelder:

• Zufriedenheit mit der Unterrichtsqualität

• Pädagogisches Profil aus einem Guss

• Selbstverwaltung aus einem Guss 

Die Tagung startete mit der Priorisierung der im Vorfeld ca. 70 genannten Themen, aus der sich anschließend 8 Arbeitsgruppen bildeten. Diese gingen mit folgenden Aufgaben in Klausur:

Aufgabenstellung der Gruppen in der Arbeitsphase 

• Wie ist der Status Quo? Eine Bestandsaufnahme.

• Wo sehen wir Veränderungsbedarf?

• Wege zum Ziel / Lösungen erarbeiten.

Aufgabenstellung für die Ergebnispräsentation 

a)     Kurze und prägnante Vorstellung und selbsterklärendes FlipChart.

b)     Nennung / Vorschläge für Verantwortliche.

c)     Vorstellung eines ersten Zeitplanes für die Umsetzung, Termin für 1. Treffen. 

Die Gruppen waren: 

• Differenzierung innerhalb der lassen nach unterschiedlichen Lernbedarfen.

• Brüche zwischen Klasse 8 und 9 vermeiden und für gute Übergänge Unter – Mittel – Oberstufe     sorgen.

• GU Konzept Klasse 1 – 11 vervollständigen und verbindlich umsetzten.

• Wie arbeiten wir an den anthroposophischen Grundlagen?

• Waldorfspezifische Fächer nicht stärken.

• Reform der Stundenplangestaltung (Vollepoche / Pausen).

• Wir benötigen Informationen: Wo aben wir Stärken, wo haben wir Schwächen?

• Fremdsprachen (Auslagerung, da Kollegen hierzu fehlten). 

Ablichtungen aller Ergebnisflipcharts können Sie auf Wunsch in Form einer Pdf-Datei unter der Mail-Anschrift manzius@waldorfschule-siegen.de anfragen. Am Ende dieser Sammelung finden Sie die Aussagen der Teilnehmer zu „Was nehme ich aus der Tagung mit?“.

Was war besonders positiv auf der vierten Stift-Keppel-Tagung? 

Mit 40 Teilnehmern hatten wir bis jetzt die größte Zusprache und haben auch damit eine Obergrenze für den bisherigen Rahmen erreicht. 

Was ist noch ausbaufähig? 

Leider war die Schülerbeteiligung nicht durchgängig und mit nur zwei SchülerInnen nicht befriedigend. 

Was ist offen geblieben? 

Die Priorisierung hat uns arbeitsfähig gemacht und Kerne der notwendigen Zukunftsarbeit zu Tage gebracht. Allerdings sind aus Vorstands- und Schulführungssicht wichtige Punkte speziell im Hauptgebiet des Themenkomplexes „Zufriedenheit mit der Unterrichtsqualität“ im Hintergrund geblieben. Wir müssen uns die Frage stellen, wo / wie / wann und wer daran arbeiten wird.

Was ist als nächstes zu tun? 

Es ist eine Steuergruppe über alle Themenbereiche zu bilden und zu delegieren. 

Unabhängig davon sollen/dürfen/können die einzelnen Gruppen ihre Arbeit fortführen oder starten. 

Christian Manzius für das Tagungsteam

KlavierspielerIn gesucht

 

Unser Herr Borodin wird im Februar in den wohlverdienten Teilruhestand gehen. Wir suchen daher einen Menschen, der gut Klavier spielen kann, der viel Geduld und Freude an der Arbeit mit den SchülerInnen mitbringt und vormittags Zeit hat. Es handelt sich dabei um 14 -16 Stunden über die Woche verteilt, in der die Eurythmie begleitet werden soll. Für Rückfragen zum Unterricht steht Herr Philipp gerne zur Verfügung (0271/38799465).
Wer jemanden kennt: bitte weiter sagen!

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an den Personalkreis der Schule
unter: sekretariat@waldorfschule-siegen.de

SPEISEPLAN

Den Speiseplan finden Sie  unter AKTUELLES / FREITAGSINFO oder direkt über den blauen Button für die Freitagsinfo.

ANZEIGEN

 

________________________________________________________________________

2 Karten für „The Voice of Germany – Live in Konzert“ am 19.01.2017
in der Siegerlandhalle zu verkaufen. Beginn 19.30 Uhr. Tribüne Mitte
rechts. Reihe 22 Platz 1+2.  Zusammen für
95€. Fam.
Jung 0160/8118838

 ________________________________________________________________________________

Küche (Kiefer massiv Bio) von Tibor, glatte Fronten, günstig für 250€ abzugeben. 1 Hochschrank, 2 Unterschränke, 1 Oberschrank, 1 Spülenunterschrank mit neuer Spüle,1 Einbauschrank für Herd. Ceranfeld und Backofen sind funktionsfähig.

Bilder und Info´s unter 0151/594 468 75 K. Jung.

________________________________________________________________________________

 Eine ehemalige Schülerin der Schule bietet demnächst einen Kurs in Tanzimprovisation und Körperwahrnehmung an:
mittwochs 08.02. - 22.03.2017, 18:00 - 19:30 Uhr im Eurythmiesaal der Schule.
Thema des Kurses ist "Raum und Richtung"
Anmeldung und Infos unter lenamoesko@gmx.de, www.lenamoesko.de