1. Juli 2016
Ausgabe Nr. 38

Am letzten Schultag den 8. Juli enden die Unterrichte um 10.50 Uhr!

 

Bienen 7

Liebe Schulgemeinschaft, der großzügige und bei Spaziergängern auf dem „Bäumchenweg“ bekannte Schulgarten der Rudolf Steiner Schule ist um zwei Bienenvölker bereichert worden. Unser Gartenbauunterricht in der Form wie er an Waldorfschulen gelebt wird, ist einmalig und ein wichtiges Element des pädagogischen Angebotes an der Rudolf Steiner Schule Siegen. Initiator des Bienenprojektes ist unser neuer Gartenbaulehrer Herr Dr. Saßmannshausen, der auch Chemie und Biologie unterrichtet.

Hintergrundinformationen

Im Bienenprojekt profitieren wir von der Unterstützung des Imkervereins Siegen (hat eines der beiden Bienenvölker gestiftet), der Zusatzausbildung von Herrn Dr. Saßmannshausen (dessen Eltern auch schon erfahrene Imker sind) und unserem Physiklehrer Herrn Stollwerck (der privat bereits zwei Bienenvölker auf dem Giersberg hat).

Zu den Bildern: Bei diesem Bienenvolk und der Witterung war keine Schutzkleidung notwendig. Selbstverständlich haben wir aber komplette Klassensätze mit entsprechender Schutzkleidung.

Pädagogische Aspekte

Für das Schulleben ist die Bienenhaltung eine große Bereicherung. Wir können in Zukunft mit den Kindern Honig schleudern und auf dem Adventsbasar verkaufen. Auch können wir den Klassen in der Tierkunde-Epoche einen Besuch beim Bienenvolk ermöglichen, sie werden das Flugloch beobachten und Bienenwachs kneten. Viele Kinder wachsen heute ohne Tiere auf und ohne dass sie die Naturvorgänge je kennenlernen. Elementare Lebenszusammenhänge sind verloren gegangen. Die Waldorfschule versucht durch den Gartenbauunterricht und die Tier- und Pflanzenkundeepochen dem entgegenzuwirken. Viele Schulen halten schon Hühner, Schafe, Ziegen oder eben auch Bienen im Schulgarten und ermöglichen so den Kindern unschätzbare Erfahrungen. Schüler, die sich freiwillig oder im Gartenbauunterricht an der Haltung und Pflege der Bienen durch das Jahr hindurch beteiligen, übernehmen Verantwortung und sind fasziniert vom Leben im Bienenstock. Wenn es uns gelingt, durch die Bienenhaltung und den aktiven Umgang der Kinder mit den Bienen, den Schülern den Gedanken des sozialen Miteinanders (wie im Bienenvolk) und des Umweltschutzes (durch menschliches Handeln) näher zu bringen, so haben wir ein Stückchen von unserer Aufgabe erreicht, den Lebensorganismus Erde für nachfolgende Generationen zu pflegen.

Mensch und Biene leben in gegenseitiger Abhängigkeit

Die vor 30 Jahren zu Forschungszwecken importierte Varroamilbe führt inzwischen zu einem grassierenden Bienensterben. Deren Ausbreitung versucht der Imker durch den Einsatz natürlicher organischer Säuren einzudämmen, um vor allem die noch nicht geschlüpfte Brut zu schützen. Monokulturen nehmen den Landbienen wertvolle Tracht, sie verhungern, während in den Städten ein reichhaltiges Pollen- und Nektarangebot durch die zahlreichen Grünflächen, Alleen, brachliegende Gelände und Stadtgärten zur Verfügung steht. Der Pestizideinsatz verursacht Gedächnisverlust bei Bienen, so dass sie die Orientierung verlieren. Die Bienen fliegen morgens aus, finden aber nach dem Sammeln nicht mehr in ihren Stock zurück und sterben. – Wenn die Biene stirbt, stirbt auch der Mensch. – Ohne die Honigbiene, die 80 Prozent der Bestäubung unserer heimischen Obstbäume übernimmt, würden wir verheerende Ernteverluste verzeichnen. Inzwischen gibt es zahlreiche Initiativen, die helfen: Das »Netzwerk Blühende Landschaften« oder »Blühendes Band durchs Westfalenland«. Sie klären auf, laden zu Vorträgen ein oder stellen genfreies Saatgut zur Begrünung zur Verfügung. Und wenn es der Balkonkasten ist, in den blühendes Grün gesät wird: Wir sichern die Zukunft unserer Kinder, wenn wir den Bienen helfen!

 

 

Wichtiger Hinweis zu den Einzügen der Elternbeiträge:

Liebe Eltern,

aus organisatorischen Gründen werden wir den nächsten Einzug der Elternbeiträge aussetzen müssen. Bitte beachten Sie, dass wir dann im Folgemonat für zwei Monate einziehen. Wir bitten die Umstände zu entschuldigen und hoffen auf Ihr Verständnis!

Die Schulverwaltung

 

 

Großes Abschlußkonzert der Orchersterfahrt 2016

 

Wichtige Erinnerung vor den Sommerferien Nr.1: SCHÜLERSPINDE 

Jetzt noch vor den Sommerferien bestehende Verträge verlängern oder neue abschließen!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

auf Wunsch und in Zusammenarbeit mit der Schülervertretung und dem Baukreis unserer Schule werden wir auch im Schuljahr 2016/17 Schließfächer an Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 – 13 für je-weils ein Jahr vermieten. Wer schon stolzer Nutzer eines Faches ist und dieses auch im nächsten Schuljahr behalten möchte, gibt unter Angabe der aktuellen Schließfachnummer wieder einen ausgefüllten Vertrag ab. Die Verlängerung benötigen wir bis spätestens Mittwoch, den 5. Juli (Bitte über den Sommerferien das Fach restlos leeren, damit wir evtl. Wartungsarbeiten durchführen!) Wer sich für das kommende Schuljahr neu ein Fach sichern möchte, kann ab sofort den beiliegenden Vertrag im Sekretariat abgeben. Die Schlüssel gibt es ab dem ersten Schultag nach den Sommerferien, Mittwoch den, 24. August. Wer er sein Fach in Zukunft nicht mehr nutzen möchte, gibt seinen Schlüssel bitte bis spätestens am letzten Schultag vor den Sommerferien, Freitag, den 8. Juli ab. 

 

Wichtige Erinnerung vor den Sommerferien Nr.2: ANMELDUNG OGS SEKUNDARSTUFE! 

Bitte melden Sie sich jetzt noch für die OGS – Mittelstufe für die Klassen 5 – 7 im Schuljahr 2016/17 an. Anmeldungen erhalten Sie auf unserer Homepage oder im Schulsekretariat. 

 

Wichtige Erinnerung vor den Sommerferien Nr.3: SCHÜLERTICKETS 

Nach den Sommerferien erhalten Sie neue Schülertickets. Adressänderungen bitte immer sofort mitteilen! 

 

Busverbindungen

Morgendliche Busverbindung Netphen - Waldorfschule!

Wer auch möchte, dass ein Bus unsere Kinder morgens von Netphen zur Schule bringt, was ja z. Zt. leider nur mit viel Wartezeit, mehrmaligem Umsteigen und/oder Zuspätkommen möglich ist, melde sich bitte bei Fam. Bogaerts, Tel. 02738/6583.

Denn um einen Bus entsprechend einsetzen zu können, ist es nötig, der VWS die möglichen Fahrgastzahlen zu melden!

Der Kreativkreis benötigt für den Basar Sterne und Herzen aus Vollholz (wie Eiche, Buche, Kiefer, Fichte etc?) Der Durchmesser sollte ca. 8-10 cm betragen.

Frage: Wer kann uns die zuschneiden?

Die Restarbeiten, wie schleifen und anmalen erledigen wir. 

Bei Rückfragen Shirley Breidenbach anrufen oder schreiben

s.breidenbach@t-online.de

02773/913183

 

Preisanpassung ab 27. Juni 2016 

Liebe Gäste unserer Schulküche,

in den vergangen Wochen und Monaten haben Frau Wywiol und das Küchenteam die Qualität der eingesetzten Lebensmittel Stück für Stück verbessert. Mittlerweile werden eine ganze Reihe von Bio-Produkten verarbeitet. Die Bio-Lebensmittel werden jeweils auf der Speisekarte gekennzeichnet. Produkte aus biologischer und nachhaltiger Produktion sind teurer als konventionelle Massenware. Die derzeitige Kostensteigerung durch die Bio-Produkte beläuft sich derzeit auf ca. 10%. Aus diesem Grund wird ab dem 27.06. der Essenspreis für ein Schüleressen von € 2,70 auf € 3.00 Und für ein Erwachsenenessen von € 3,70 auf € 4,00 angepasst. Dies ist die erste Preiserhöhung seit der in 2013/14 durch die DAA moderat durchgeführten Anpassung.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

SPEISEPLAN

Den Speiseplan finden Sie  unter AKTUELLES / FREITAGSINFO oder direkt über den blauen Button für die Freitagsinfo.

ANZEIGEN

_______________________________________________________________________________

MALSEMINAR 

Auch dieses Jahr findet in den Herbstferien, von 17. bis 22. Oktober ein Malseminar mit Roland Tiller in der Rudolf Steiner Schule statt.

Diese Malwoche ist für alle Interessierten, sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet!

Mehr Information: http://www.atelier-tiller.de/downloads/kurs.siegen.10.16.pdf 

ATELIER TILLERwww.atelier-tiller.deinfo@atelier-tiller.de

 

_______________________________________________________________________________

 

 Liebe Interessenten/Innen, liebe Schüler/Innen der Oberstufe !  

Im Waldorfkindergarten am Häusling ist in unserer Natur-Wald-Gruppe eine Praktikant/innenstelle für ein Jahrespraktikum ab August 2016, (11. Klasse FOS) zu vergeben!

 Wer hat Interesse?  

E mail – Adresse: info@waldorfkindergarten-siegen.de Telefonnummer: 0271/ 231 99 33 

(Frau Böhm oder Frau Wagener) Wir freuen uns auf Sie!  

Das Kollegium des 

Waldorfkindergartens am Häusling 

Melanchthonstraße 59 

57074 Siegen

________________________________________________________________________________

Ca. 25 - 30m² Verbundsteinpflaster für Selbstabholer zu verschenken.
0271 / 2339262

________________________________________________________________________________

Sommerfreizeit der Waldritter für Kinder ab 7 Jahren vom 7. bis 13. August
Unser Zeltplatz liegt in direkter Nachbarschaft einer Kuhweide und mitten im Wald, an der Grillhütte in 57258 Freudenberg-Alchen. Neben den Abenteuern die die Natur uns anbietet  sind Ausflüge zum nahe liegenden Hallenbad/ Freibad und zum Besuch der Freilichtbühne Freudenberg mit dem Stück Die kleine Hexe geplant.Der Teilnehmerbeitrag beträgt 250€ .
Anmeldung bei Mail:evelyn.alishiri@waldritter.de

Mittelalter Zeitreise Waldritterfreizeit
für Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 16 Jahren
Von 17. bis 30. Juli 2016, an der Grillhütte in 57258 Freudenberg-Alchen statt.
In den 14 Tagen können Kids erleben, wie es ist, eine andere Rolle in einer Fantasy-Welt zu verkörpern. Strahlende Heldin oder finsterer Magier, alberner Kobold oder weise Heilerin – alles ist möglich. Die pädagogisch geschulten Teamerinnen und Teamer des Vereins Waldritter e.V. helfen euch dabei, eine Rolle zu entwickeln und stürzen sich dann gemeinsam mit euch ins Abenteuer, für das es nur eine grobe Rahmenhandlung gibt.
Zum Lagerleben gehört für uns der ökologische, nachhaltige Aspekt dazu, so dass wir mit Lebensmittel aus kontrolliert biologischem Anbau eine Vollverpflegung anbieten. Auch ist unser Zeltplatz ein Naturplatz mit mobiler WC-Anlage.Der Teilnehmerbeitrag beträgt 349€,
 Anmeldung bei:Mail: evelyn.alishiri@waldritter.de

________________________________________________________________________________