6. Mai 2016
Ausgabe Nr. 31

1177c780b9

Waldorfschulen betreiben aktive Gesundheitsförderung

 

Waldorfschulen betreiben aktive Gesundheitsförderung

Pressemitteilung Bund der Freien Waldorfschulen, 29.04.2016

Bewegtes Klassenzimmer (Copyright: Karl-Dietrich Wilske)

Hamburg/Stuttgart, 29. April 2016/CMS. Laut einer aktuellen repräsentativen Lehrerbefragung des Forsa-Instituts im Auftrag der DAK-Gesundheit haben die Gesundheitsprobleme bei Grundschüler*innen in den letzten zehn Jahren stark zugenommen und verstärken sich während der ersten vier Schuljahre sogar noch. Waldorfschulen bemühen sich deshalb von Anfang an um explizite Stärkung der gesunden Ressourcen ihrer Schüler*innen im Sinne der Salutogenese, insbesondere in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Konzentration.   

Die DAK-Studie zeigt, dass Grundschüler*innen vorwiegend an Konzentrationsschwäche leiden, Verhaltensauffälligkeiten und Bewegungsdefizite aufweisen, während ihre Stressbelastung in den letzten Jahren enorm zugenommen hat. 91 Prozent der befragten Lehrer*innen bezeichneten neben zu hohem Erwartungsdruck der Eltern die mediale Reizüberflutung durch Fernsehen, Computer und Co. als wichtigsten Stressfaktor. Nicht zuletzt deshalb orientiert sich die Waldorfpädagogik an dem Leitsatz, dass eine frühe Medienabstinenz die Grundlage für spätere Medienmündigkeit darstellt (siehe „Struwwelpeter 2.0 – Medienmündigkeit und Waldorfpädagogik“).

Mehr...

Initiative: Dreikönigsspiel 2016/17 - Sie sind herzlich eingeladen!

Im Rückblick auf die vergangenen Weihnachtspiele ist im Kollegium der Rudolf  Steiner Schule die Initiative entstanden, für das kommende Jahr eine Kumpanei zum Oberuferer Dreikönigspiel zusammen zu rufen. Dieses Spiel greift in besonderer Weise unsere aktuelle Auseinandersetzung mit den Mächten des Bösen auf.

Als Vorblick auf die Einstudierung des Spieles wollen wir alle interessierten Menschen aus dem Kollegium, der Oberstufe, der Elternschaft und dem Freundeskreis der Schule und den anthroposophisch impulsierten Einrichtungen in Siegen einladen zu einem

Studienabend Donnerstag, 9. Juni 2016, 19.00 Uhr
im Eurythmiesaal Ost der Rudolf Steiner Schule Siegen.

Herr und Frau Brauer aus Münster, die beide als Richter im öffentlichen Leben stehen und in ihrem Umfeld immer wieder das Dreikönigspiel einstudieren und weiterentwickeln, werden von ihren Erfahrungen und Fragen berichten und uns zu einem herausfordernden Weg Anregung geben. 

Ansprechpartner: Ute Ilberg, Roswitha Schulze, Andreas Stollwerck

Zeitschrift Erziehungskunst Mai 2016: Diese erhalten Sie über die Ranzenpost und im Schulsekretariat!

Die Erziehungskunst ist die Zeitschrift für Eltern, Lehrer und Studierende sowie alle an der Waldorfpädagogik Interessierte. Sie gewährt Einblicke in die Motive der Waldorfpädagogik, enthält Beiträge zum besseren Verständnis der Kinder und Jugendlichen, setzt sich mit Partnern und Kritikern auseinander, bietet Eltern ein Forum des Dialoges und stellt pädagogische Bücher sowie Kinder- und Jugendliteratur vor. Wenn die Zeitschrift mal nicht ankommt: Fragen Sie beim Klassenleher/-betreuer nach!

SPEISEPLAN

Den Speiseplan finden Sie  unter AKTUELLES / FREITAGSINFO oder direkt über den blauen Button für die Freitagsinfo.

ANZEIGEN

________________________________________________________________________________

Am 22. September 2016 spielt Hermann van Veen um 20 Uhr in der Siegerlandhalle. Ich biete zwei Karten an: Tribüne Mitte li. Reihe 19, Platz 15 und 16, je 59,50 €.
0271/312442

________________________________________________________________________

 

________________________________________________________________________________

 

________________________________________________________________________________