2. Oktober 2015

Wir wünschen wunderschöne
Herbst- und Ferientage!

 

In den Herbstferien folgen auf der Homepage Berichte zur Schulanfangsfeier, Einschulungsfeier und der Schulfeier im Rahmen der Tage der offenen Türen

Hier ein Bild aus der internen Schulfeier

 

Einladung zur Beteiligung an der laufenden Fortentwicklung der Schulküche

>>Samstag, den 31. Oktober um 9.00 Uhr in der Schulküche<<

Mit Start des Schuljahres 2014/15 im August letzten Jahres hatte unsere Schulküche einen Neubeginn. Nach einem strukturierten und in Richtung Schüler / Eltern / Mitarbeiter transparenten Prozess mit einer Schulumfrage, übernahm Frau Wywiol als selbstständige Unternehmerin unsere schöne und sehr gut ausgestattete Schulküche. Nach nun einem Jahr des Betriebes dürfen wir zufrieden auf die Veränderungen und Neuerungen zurückblicken. Ablesen läßt sich das nicht ausschließlich nur an der sehr deutlich gestiegenen Anzahl an herausgegeben Menüs, sondern auch an positiven und persönlich gegebenen Rückmeldungen.

Ziel war auch von Anfang an eine Steigerung des Anteils an frisch eingesetzten Waren und Bioprodukten, wobei wir mit dem ersten Angebot für ein Bioessen gescheitert sind, was sicher nicht an den vielgelobten Kochkünsten von Frau Wywiol gelegen hat. Das dieses Alternativmenü nur im einstelligen Bereich ausgewählt wurde, lag wohl an dem höheren Preis und der mangelnden Akzeptanz eines Biogerichtes sowie an der angebotenen Alternative mit Fleisch.

Kurz nach Start der Schulküche 2.0 und der Einstellung des zweiten Angebotes eines reinen Biomenüs, hat sich eine Gruppe von Eltern gefunden, die bzgl. des Angebotes an Frischwaren, Verzicht oder deutliche Reduktion des Fleischangebotes, Fragen am Angebot von Teilchen, Eis und Süßgetränken und den konsequenten Einsatz von Bioprodukten, eine Neuausrichtung der Schulküche wünschen. Im Zuge der ersten Anfragen an das Kollegium und die Schulführung haben wir uns vor den letzten Sommerferien entschlossen, einen Küchenkreis aus Eltern, Schülern und Lehrern zu bilden, die an diesen Punkten arbeiten möchten. Erstes äußeres Zeichen der Aktivitäten war der auf großes Interesse gestoßene Vortrag am 24.09. von Frau Dr. Kühne zu Ernährungsfragen. Weitere Aktivitäten waren in den Sommerferien ein Besuch mit Frau Wywiol an der Marburger Waldorfschule für einen Blick auf deren Konzept. Insgesamt hat es seit Gründung auch drei Treffen des Kreises gegeben.

Auf der Sitzung am 29.9. ist uns (Frau Stähler / Herr Jungclaussen / Frau Wywiol / Frau Salomon / Herr Kühn / Herr Saßmannshausen / Herr Manzius) deutlich geworden, dass der Küchenkreis ein Leitbild, eine Zielvorstellung, Struktur und einen Zeitplan benötigt. Daher laden wir Sie (Eltern/Schüler/Mitarbeiter) herzlich zu einer schulöffentlichen Sitzung des Küchenkreises ein, um ein solches Leitbild zu entwickeln. Wichtig wäre für ein solches Treffen auch eine heterogene Mischung aus der Schulgemeinschaft und Vertreter verschiedener Ansätze.

>Treffen am Samstag, den 31. Oktober um 9.00 Uhr in der Schulküche (bis max. 12.30 Uhr) <

Berichten möchten wir noch von folgenden Schritten, die Frau Wywiol in Kommunikation mit der Schulverwaltung bereits gegangen ist: Die stets frischen Waren für die beliebte und gut angenommen Salatbar werden verstärkt aus dem Bioangebot bezogen. Nach den Herbstferien wird ein mildes Bioolivenöl aus Familienanbau aus Griechenland verwendet. Auch Milchprodukte stammen jetzt vollständig aus dem Biosortiment. Die eingesetzten Tiefkühlwaren werden soweit wie preislich darstellbar, aus biologischen Anbau eingekauft (derzeitiger Anteil ca. 30-40%). Das Angebot an süßen Teilchen für den Pausenverkauf wurde eingeschränkt. Außerdem wurde die Eistruhe aus dem Küchenbereich entfernt, einige Eissorten aus dem Programm genommen und auch auf bestimmte Süßgetränke verzichtet. Mit Schulstart wurde ein reiner Biotag ohne Ausweichmöglichkeit und ohne eine preisliche Erhöhung eingeführt. Hierbei zeigte sich aber, dass der Umsatz am „Biotag“ um ca. 50% zurückgegangen ist, so dass die Zukunft dieses Angebots in Frage steht. Fortgeführt wird das frische Kochen, was z.B. auch selbstgestampftes Kartoffelpüree und selbst hergestellte Schnitzel (keine Fertig-TK-Ware) beinhaltet. Zur Küchenqualität trägt auch der aus Basarkreisgeldern finanzierte moderne Konvektomat bei, der unter anderen schonendes Dampfgaren von Gemüsen und das fettfreie Braten / Backen verschiedener Produkte ermöglicht. Auch fortgesetzt wird die Einbeziehung von Schülern in die Schulküche im Rahmen eines Kochkurses mit Frau Wywiol. 

Herzliche Grüße Christian Manzius im Auftrag des Küchenkreises und für die Schulverwaltung

Wir suchen für unser Angebot der „Warteklasse“ ab sofort eine neue ehrenamtliche Betreuungskraft für Vertretungssituationen

Von Montag bis Freitag werden die angemeldeten SchülerInnen der Klassen 1 – 4 von 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr pädagogisch betreut. Die Betreuung von ca. 35 – 45 Kindern wird von drei Kräften geleistet; eine entsprechende Einarbeitung ist durch ein erfahrenes Team gesichert.

Die Vertretungskraft unterstützt im Bedarfsfall die Warteklassenbetreuer.

Der Betreuer braucht/sollte

• Flexibilität, Kreativität und Improvisationsfähigkeit besitzen,

• eine positive Beziehung zu der Altersstufe der Klassen 1 bis 4 haben,

• Kenntnis der Waldorfpädagogik und Erfahrung in der Arbeit mit Kindern haben,

• offen für die Belange der SchülerInnen sein,

• den Rahmen gestalten, Grenzen aufzeigen und Eigenverantwortung übernehmen. 

Ein späterer Einstieg im Rahmen eines Minijobs ist möglich. 

Bewerbungen bitte im Schulsekretariat oder direkt in der Geschäftsführung einreichen.

Berufsinfotage am 5./6.November

Liebe Eltern, am 5. und 6. 11.2015 finden auch in diesem Jahr wieder die Berufsinformationstage für die Oberstufe statt. Da wir den Schülern ein möglichst breites Spektrum an Berufsbildern vorstellen möchten, wenden wir uns auf diesem Weg an Sie. Wer ist bereit, an einem oder an beiden Tagen aus seinem Beruf zu berichten (Handwerker, Angestellte…), wer möchte seine Firma vorstellen, wer möchte einen Infostand aufbauen…. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und helfen Sie uns. Die Schüler freuen sich über ein vielfältiges Angebot.

Wenn Sie genauere Infos brauchen oder sich spontan zur Mitarbeit bereit erklären wollen, wenden Sie sich bitte an:          Dieter Dier:      Tel.: 0271/4059376 oder email: ddier@usnweb.de
Oder an:           Jürgen Becker: Tel.: 0271/2339262 oder email: jbecker@t-online.de

SPEISEPLAN

Den Speiseplan finden Sie  unter AKTUELLES / FREITAGSINFO oder direkt über den blauen Button für die Freitagsinfo.

ANZEIGEN

________________________________________________________________________________

Yoga mit Florian Kastell

Am 19.10. startet in der Waldorfschule der Yogakurs. Im Eurythmiesaal West wird es um 18:00 losgehen. Jeder ist willkommen, ob Anfänger oder Erfahrener. In meinen abwechslungsreichen Stunden verbinde ich Ausrichtung, Atemlenkung, kraftvolle Sequenzen und detailliertes Arbeiten an einzelnen Positionen. Ferner lasse ich kleinere Meditationen einfließen. Mein Yogaeinfluss kommt primär aus Frankfurt und New York. Ich lasse auch gerne Sichtweisen aus der Osteopathie einfließen, besonders im Bereich Faszien.
Anmeldung unter der Nummer: 0176-62969330 oder per Mail: info@pose-itive.de
Hier alles kompakt: Der Kurs ist vorerst dem Kollegium, der Elternschaft und Externen vorbehalten.
Beginn: Montag 19.10. Zeit: 18:00 - 19:15 Kosten: 8er Karte (3 Monate nutzbar) 104,- €; Einzelstunde: 15€
Was wird gebraucht: Yoga-/Gymnastikmatte und etwas zu trinken bequeme Kleidung

________________________________________________________________________________

Stabiles, gut erhaltenes Trampolin, Hersteller Berg, Durchmesser mca. 4,30 m, abzugegeben. Es kann getestet werden, da es z.Z. noch aufgebaut ist.
Eckmann 0271/79206 uwe.eckmann@cityweb.de