8. Dezember 2017
Ausgabe Nr. 90

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die zum Gelingen unseres Adventsbasars beigetragen haben! Die vielen glücklichen und zufriedenen Besucher haben gezeigt, dass es wieder eine schöne und gelungene Veranstaltung war. 

Für den Basarkreis
Peter Rauscher

Weihnachtsspiel 2017

Öffentliche Aufführungen

Paradeisspiel (geeignet ab 2. Schuljahr): Sonntag, den 17.12.

 um 16.00 Uhr und im Anschluss >>>

Christgeburtsspiel (geeignet ab 4 Jahre): Sonntag, den 17.12.

um 17.15 Uhr 

Schulinterne Aufführungen

Paradeisspiel: Dienstag, den 19.12. um 10.30 Uhr

Christgeburtsspiel:Donnerstag, den 21.12. um 10.15 Uhr

In den Weihnachtsspielen aus Oberufer ist ein Stück innigen und herzlichen Empfindens bewahrt worden, das uns heute zum Erleben des Weihnachtsfestes nottut.

Die Spiele sind von Professor Karl Julius Schröer, Rudolf Steiners Lehrer in Wien, aus lebendiger, volkstümlicher Überlieferung gesammelt worden. Ab 1910 begann Rudolf Steiner selber sie in Berlin aufzuführen und in das Volk zu tragen. Sie wurden von ihm für die Bühne bearbeitet und umgeformt und kamen so in die 1919 gegründete Waldorfschule.

Das Paradeisspiel erzählt die Geschichte vom Sündenfall Adams und Evas. In markanten Zügen werden die Bedingungen der menschlichen Existenz dargestellt. Die Möglichkeit, zwischen Gut und Böse zu entscheiden, entlässt den Menschen in die Freiheit. Er muss seinen Weg gehen. Doch ist es die Aufgabe, zurück zum Bewusstsein des kosmischen Ganzen zu finden.

Im Spiel von Christi Geburt kann man die Hoffnung erleben, die das Kind, das alle Entwicklungsmöglichkeiten in sich trägt, in die Welt bringt.

Das Dreikönigsspiel, das dieses Jahr nicht zur Aufführung kommt, zeigt dann die Tragik des Gewaltherrschers Herodes und die weisheitsvolle Macht der Priester und Könige.

Wir laden Sie ein, an diesem bildhaften Geschehen teilzunehmen. Es kann eine schöne Vorbereitung und Vertiefung der kommenden Festeszeit von Weihnacht, Neujahr und Dreikönig sein.

 

Mehr...

Bühnenspektakel fällt leider aus!

Liebe Eltern,

mit großer Freude kündigten wir  ein wunderbares Bühnenspektakel an: Wir erwarteten im Januar 27 brasilianische Künstler hier bei uns in der Schule.

Leider haben unsere brasilianischen Künstler ihre Deutschland Tournee absagen müssen! Ihre Sponsoren hatten Geld zugesagt, aber nicht zeitig geliefert, um die Flüge bezahlen zu können.... Ob die Reise zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden kann ist z.Zt. noch offen.

Wir melden uns, sobald wir weitere Infos haben.

Für Ihre Bereitschaft, einen Gast in Ihrer Familie aufzunehmen, danke ich Ihnen noch einmal ganz herzlich!

Ute Ilberg

Aufsichtspflicht nach Schulschluss

Liebe Eltern,

wir erleben immer wieder Phasen, in denen Schüler nach Beendigung des Unterrichtes über längere Zeit hin unbeaufsichtigt im Schulgebäude und auf dem Schulgelände ihre Freizeit verbringen. Für Schüler, die nach dem Unterricht nicht einer unserer Nachmittagsbetreuungen angemeldet sind, endet aber die Aufsichtspflicht der Schule. Damit gehen alle Risiken auf die Eltern über, was insbesondere auch versicherungsrechtliche Fragen betrifft. Ein weiteres Problem in diesem Zusammenhang sind Störungen des nachmittäglichen Unterrichtes und die Vermischung mit Gruppen der Warteklasse und der offenen Ganztagsschulen, für die die anderen Eltern monatliche Beiträge entrichten. Dies überforderte zum einen die Betreuerinnen und ist zum anderen gegenüber den zahlenden Eltern ungerecht.

Hier der Auszug aus dem Schulgesetz NRW:

BASS 12-08 Nr. 1: „Die Aufsichtspflicht der Schule erstreckt sich auf die Zeit, in der die Schülerinnen und Schüler am Unterricht oder an sonstigen Schulveranstaltungen teilnehmen. Schülerinnen und Schüler, die sich auf dem Schulgrundstück aufhalten, sind während einer angemessenen Zeit vor Beginn und nach Beendigung des Unterricht zu beaufsichtigen. Als angemessene Zeit vor Beginn und nach Beendigung des Unterrichtes oder sonstiger Schulveranstaltungen ist in der Regel ein Zeitraum von 15 Minuten anzusehen. Für Fahrschülerinnen und –schüler sind als angemessene Zeit 30 Minuten anzusehen.“

Wir bitten Sie daher nachdrücklich, ihre Kinder nach Unterrichtsende entsprechend dieser Regelung nicht ohne Aufsicht an der Schule verweilen zu lassen.

Der Verwaltungsrat

Winteransicht (3)

Informationen zu winterlichen Witterungsverhältnissen!

 Alle Jahre wieder: An alle Eltern, SchülerInnen und LehrerInnen der RSS Siegen: Auch aufgrund schwieriger Witterungsverhältnisse kann die Rudolf Steiner Schule Siegen, wie auch keine anderer staatlicher oder freier Schulträger, eigenständig den Schulbetrieb einstellen. Je nach Anfahrtssituation der Kinder gilt diese Regelung:

INFO SCHULMINISTERIUM >>>

Extreme Witterungsverhältnisse 

Findet Schule auch bei Schnee und Eis statt? 

Grundsätzlich gilt in Nordrhein-Westfalen folgende Regel: Bei plötzlich eintretenden extremen Witterungsverhältnissen - also zum Beispiel bei starkem Schneefall - entscheiden morgens die Eltern, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist. Volljährige Schülerinnen und Schüler entscheiden selbst. Wichtig ist, dass Schülerinnen und Schüler sicher und gesund zur Schule kommen. Wenn sich Eltern dafür entscheiden, ihr Kind nicht zur Schule zu schicken, muss die Schule darüber unverzüglich, am besten per Telefon noch am selben Morgen, informiert werden. Das Gleiche gilt auch für die volljährigen Schülerinnen und Schüler, die sich entscheiden, aufgrund der extremen Witterungsverhältnisse nicht zur Schule zu gehen. Da das Nichterscheinen in der Schule in derartigen Fällen entschuldigt ist, können Schülerinnen und Schülern hieraus auch keine negativen Konsequenzen entstehen. Für versäumte Klassenarbeiten bieten die Schulen einen Nachschreibetermin an.

Herzliche Grüße Der Verwaltungsrat

Mehr...

Zum Schutz unserer Schüler 

 

Aus aktuellem Anlass möchten wir daran erinnern, dass auf dem Fahrweg vor dem Schulgebäude absolutes Halteverbot besteht. Immer wieder kommt es, besonders morgens, zu gefährlichen Situationen.
Bitte planen Sie die Zeit fürs Parken ein!

Oder besser noch: Halten Sie auf dem Parkstreifen hinter dem blauen Haus und gehen Sie bzw. lassen Sie Ihr Kind über den Schulhof gehen.
Der Weg ist unproblematisch und die Schritte tun Ihrem Kind gut!

Der Verwaltungsrat

 

Choroi-Flöten für Litauen

Liebe Eltern,
eine kleine Waldorfschule in Vilnius hat über das Mitteilungsblatt des Bundes der freien Waldorfschulen angefragt, ob es eine Schule gibt, die gebrauchte und neue Choroi-Flöten weitergeben könnte, da man selbst nicht in der Lage sei, diese zu kaufen. Vielleicht können wir ja helfen und ein schönes Weihnachtspaket schnüren. Haben Sie noch eine nicht mehr im Gebrauch befindliche Choroi-Flöte. Wenn ja, verschenken Sie sie doch nach Litauen. Abgegeben werden können die Flöten im Schulsekretariat bei Frau Knebel. Es wäre toll, wenn wir einen Klassensatz verschicken könnten.
Darum kümmern würde sich die Klasse 7.

Mit freundlichem Gruß
Jürgen Becker

 

Schülerbücherei

Nun sind wieder die Bücher zu Advent und Weihnachten in der Ausleihe:

schöne Bilderbücher sowie besinnliche, heitere und spannende Geschichten.
Nutzt die Zeit bis zu den Weihnachtsferien, euch die passenden Bücher für diese Zeit auszuleihen.

SPEISEPLAN

Den Speiseplan finden Sie  unter AKTUELLES / FREITAGSINFO oder direkt über den blauen Button für die Freitagsinfo. 

 

ANZEIGEN

________________________________________________________________________________

Vermisse Kuchenform              

Seit dem Basar am Samstag vermisse ich meine Kuchenplatte von Tupper, rund, Farbe rot mit weißer Haube. Hatte sie am Samstag Vormittag mit einem Schokokuchen im Musikkaffee abgegeben. Bitte in der Schulküche abgeben oder bei mir melden: 

M. Schneider 0171-4940226

________________________________________________________________________________

Sozialarbeiterin,ehem.Waldorfmutter,sucht 2-3 Zimmer-Wohnung mit Balkon oder Terrasse.
Kontakt über Edith Erbacher Tel 0271 / 484751

________________________________________________________________________________

Einliegerwohnung 40qm am Giersberg zu vermieten.  Zwei Zimmer, kleine Küche, Bad, Keller, kleine Terrasse, ruhige Lage, ca. 10 Minuten Fußweg zur Schule, 330 €.

Fam. Pfennig, Tel. 0176 54389798

________________________________________________________________________________